Studentengruppe

Im Akademischen Segelverein Warnemünde waren seit jeher Studenten eine Selbstverständlichkeit und deren Ausbildung wesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit, so dass auch heute noch die Studenten- und Jugendarbeit einen großen Stellenwert einnimmt.

Zu diesem Zweck hat der Verein nicht nur die beiden vereinseigenen Seekreuzer immer auf dem neusten Stand der Technik gehalten, sondern sich auch in anderen Angelegenheiten für die Interessen der Studenten einsetzt.

1991/92 wurde die Studenten- und Jugendgruppe neu belebt, nachdem in der Gründungsphase der Zulauf von Studenten nicht so stark wie erwartet war.

Im Laufe der Jahre haben sich mehr und mehr Jugendliche und Studenten im Verein zusammengefunden und haben im Verein zum Teil selbständig das Segeln erlernt. Der Vorstand lässt dabei den jungen Mitgliedern im großen und ganzen freie Hand bei der Organisation der Gruppe. Ziel ist es, jungen Seglern das Bewusstsein zu vermitteln, verantwortungsvoll mit dem Material umzugehen und die eigenen Stärken und Schwächen richtig einzuschätzen, um so seemännische Erfahrungen zu sammeln.
 Bei aller Selbständigkeit wird jedoch, sobald Hilfe von Nöten ist, die Jugend- und Studentengruppe zu jeder Zeit tatkräftig unterstützt.

800_DSC_0013
Laser

So hat der Verein vor einigen Jahren drei Laser gekauft, um der Gruppe die Möglichkeit zu geben, auch in größeren Regattafeldern Erfahrungen zu sammeln und im Training mit Seglern aus dem Nachbarverein ihre Fähigkeiten zu vergleichen.
Seit 2000 hat sich die Studentenarbeit verstärkt.

Angelockt von der Möglichkeit, einerseits auf den 2 Lasern selbständig und eigenverantwortlich zu segeln und andererseits auf den vereinseigenen Seekreuzern auch überregionale Regatten mitzusegeln, haben sich nun mehrere Studenten zusammengefunden, die die Jollen im Winter instand halten und im Sommer nicht nur auf den vereinseigenen Booten, sondern auch bei vielen privaten Eignern begehrte Regattamitsegler sind.

J/70 „Charlotte“

Seit 2017 wurde eine J/70 angeschafft, welche speziell für die Leistungssport-Aussteiger und ambitionierten Fahrtensegler angeschafft wurde. Es soll zum einen die Jollensegler ansprechen, die nach einer sehr aktiven Segel-Kariere sich noch zu jung für das Dickschiff segeln fühlen. Zum anderen soll es den sportlichen Fahrtenseglern die Möglichkeit geben, noch einmal etwas schneller über die Ostsee zu fahren.

Wenn Ihr Interesse am Segeln habt, meldet euch: studentengruppe@asvw.de