Ein Schiff geht, ein Neues kommt – Flyer für Campus – Akademischer SegelVerein Warnemünde

Ein Schiff geht, ein Neues kommt – Flyer für Campus

Über den Winter hatten wir bereits mit den Schleifarbeiten an der FLYER in Stralsund begonnen. Die Überführung zu Wasser mussten wir relativ schnell absagen, doch selbst beim Transport zu Land machte uns der lange Winter das Leben schwer. Bis Ostern war die Halle nur zu Fuß durch hohe Schneeberge erreichbar und ein ums andere Mal verschoben sich unsere Pläne.

Große Unterstützung durch den Verein

Mit großer Unterstützung durch Henning Drees konnten wir mit den ersten Plusgraden noch schnell den Trailer für den Straßenverkehr fit machen und waren fertig zum Transport.

Am Freitag nach Ostern ging es dann endlich los. Zusammen mit Thomas Buch brachten wir die FLYER nach Rostock. Wie schon im vergangenen Jahr, stellte uns Claus Meyer wieder seine Halle für die Abschlussarbeiten an den Jugendbooten zur Verfügung. So konnten wir direkt loslegen und FLYER und YODA mit einem neuen Antifoulinganstrich versehen.

Diverse Gespräche zum Verkauf der CAMPUS

Parallel fanden über den Winter diverse Gespräche zum Verkauf der CAMPUS statt. So kam es dann ziemlich passend, dass sich zum gleichen Wochenende zwei Segler aus der Schweiz zum Kauf angekündigt hatten. Nach ausgiebiger Besichtigung entschieden sie sich die CAMPUS direkt am folgenden Tag mitzunehmen. Wir feierten gemeinsam den erfolgreichen Abschluss mit einem Abendessen in Warnemünde und erzählten von unseren Erfahrungen mit diesem tollen Schiff.

Verabschiedung der Campus

Früh morgens hieß es dann endgültig Abschied nehmen und die CAMPUS verschwand in Richtung Bodensee im Nebel. Mit einer Träne im Auge sehen wir ihr hinterher und wünschen den neuen Eignern mindestens genauso viel Freude, wie wir sie immer hatten!

Kranen der Flyer in Warnemünde

Einen Tag später hieß es dann endlich, die FLYER mit ihrem neuen Revier bekannt zu machen. Im Yachthafen angekommen gingen wir beim WSC ins Wasser. Netter Weise kam einer der ehemaligen Eigner zu diesem Termin hinzu und half uns beim Aufriggen. Der Abend wurde sehr lang, aber am Ende lag sie segelklar am Steg. Keine 24 Stunden später konnten wir endlich die ersten Seemeilen vor Warnemünde mit unserem neuen Jugendboot segeln. Bei Leichtwind machten wir erste Tests mit Topdrifter und großem Gennaker und bekamen eine Vorahnung von dem, was uns diese Saison an Segelspaß erwartet!

Wir wollen uns nochmal sehr bei allen Beteiligten für die Unterstützung und Hilfe bedanken und freuen uns auf eine tolle Saison 2013!

Bildergalerie Flyer Saisonstart

Hinterlasse einen Kommentar