Gedser Cup 2016 – Akademischer SegelVerein Warnemünde

Gedser Cup 2016

 

Samstag, am letzen Augustwochenende, starteten 32 Yachten im Känguruverfahren zur ersten Wettfahrt unseres jährlichen Gedser Cups. Wie gewohnt von den Warnemünder Molenköpfen aus bis zur Hafeneinfahrt Yachthafen Gedser. Der Sommer meinte es noch gut mit uns Seglern. Ein bisschen mehr Wind hätten sich wohl alle gewünscht.

Trotzdem erreichten 31 Yachten das Ziel bis zum späteren Nachmittag. Im Hafen hatten die Helfer um Niels und dem befreundeten dänischen Segelclub bereits unsere Party vorbereitet. Neben Essen, Trinken und sogar Tanz zur Musik der Band „Irish Coffee Band“ fand auch die Siegerehrung der ersten Wettfahrt statt. Die Plätze eins bis drei belegten: „XerXes“ mit Skipper Mathias Huhn, „Universitas“ mit Skipper Jan-Ole Höppner und „Pi“ mit Andreas Klee. Die gesamte Ergebnisliste befindet sich hier.

Den Ruf nach mehr Wind hatte Rasmus wohl gehört. Die zweite Wettfahrt zurück nach Warnemünde begann am Samstag mit frischen 6 Bft. Leider hielt der Wind nicht an, schlief sogar ganz ein und machte die langgezogene Dünung aus Ost unangenehm. Zwar setzte der Wind kurz vor Warnemünde wieder ein, aber da war es schon zu spät. Nur fünf Yachten beendeten die 2. Wettfahrt. Trotzdem ein schönes Segelwochenende, wir freuen uns auf den Gedser Cup 2017. Übrigens gewann eine Einhand gesegelte Yacht die Rückregatta , die „Herzdame“ mit Skipper Peter Ulbrech. Ergebnisse der 2.Wettfahrt hier.

Hinterlasse einen Kommentar